Informationen für Ärzte/Sportmediziner

Liebe orthopädisch-konservativ tätige Kollegen, Fachärzte für Allgemeinmedizin, innere Medizin und Neurologie, in Ergänzung Ihrer bereits breit gefächerten rehabilitativen Maßnahmen möchten wir Ihnen mit eine budgetneutrale zusätzliche Unterstützung für Ihre Patienten anbieten, welche auch als Präventionsmaßnahme sehr erfolgreich ist. Sarengue® besteht aus acht verschiedenen krankengymnastisch-medizinisch geprüften Übungen für den Stütz- und Bewegungsapparat sowie die gesamte Muskulatur für alle Altersklassen ab 16 Jahren. Die programmatische lateinamerikanische Musik (Salsa und Merengue) hat zusätzlich einen psychosomatischen Effekt zur Schmerzreduktion und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden für Körper und Geist und Seele bei.

Die unterschiedlichen Sarengue® Möglichkeiten (am Boden, im Wasser, auf dem Trampolin und Pezziball) ermöglichen ein dosiertes und an die Erkrankung des Patienten angepasstes Trainingsprogramm.

In Studien nachgewiesene Erfolge

Kontrollierte Studien, medizinisches Controlling sowie ausgebildete Therapeuten machen Sarengue® zu einem mit Koronarsport-Gruppen vergleichbaren Programm. Bei Patienten mit Bandscheibenschäden – konservativ bzw. operativ behandelt – Gelenkersatz, Arthrosen, Schlaganfällen mit Teillähmungen, Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, Adipositas wurden signifikante Verbesserungen des Krankheitsbildes erreicht. Natürlich hilft Sarengue® auch gesunden Menschen in der Prävention, zu einem verbesserten Gesundheitszustand und mehr Wohlbefinden.

Wo gibt es Sarengue®?

Angeboten werden diese Programme in Rehakliniken, Physiotherapiezentren, Optifast-Zentren, Sportvereinen und bei freiberuflich Tätigen, speziell ausgebildeten Sarengue®-Trainern.

Mehr Infos über Sarengue®

Gerne senden wir Ihnen weiteres Informationsmaterial sowie Patientenflyer zu. Kontakt über wvw.sarengue.de oder direkt per Mailanfrage info@sarengue.de


Noch wichtig: Bei der ersten Teilnahme bitte eine halbe Stunde vorher da sein, wegen der Einweisung in das Programm. Bitte bequeme Kleidung (Sportkleidung) und feste Schuhe mit rutschigen Sohlen (keine Turnschuhe!!) oder dicke Wollsocken (ohne Stopper)